Die Abteilung Zentrale Informationstechnologie (Central Information Technology - CIT) ist verantwortlich für den Betrieb aller zentralen, produktiven IT Systeme im klinischen Netzwerk bestehend aus ca. 430 Servern und Systemen sowie eine Vielzahl unternehmenswichtiger Datenbereiche und Datenbanken, die in virtualisierten, zentralen Speichernetzwerken (ca. 600TB), redundant und auf zwei Standorte verteilt abgelegt werden. CIT trägt die Verantwortung für die beiden Rechenzentren des Klinikums.

Die Sicherstellung der Verfügbarkeit dieser Systeme für die Verfahren und Anwendungen der unternehmenskritischen medizinischen Versorgung, ist die wichtigste Aufgabe. Einrichtung, Pflege und Innovation, Maßnahmen zur IT-Sicherheit, sowie zur Erhaltung, Optimierung und Erneuerung der gesamten System-Infrastruktur, der Hochverfügbarkeits-Cluster und der Speichernetzwerke in einem komplexen, klinischen Verbundsystem sind hierbei relevant.

Die gesamte Infrastruktur dient als „verzahnte“ Plattform für alle wichtigen zentralen Anwendungen wie:
       • Orbis Krankenhausinformationssystem
       • Centricity (RIS/PACS), CARDAS Informationssysteme u. digitale Bildspeicherung aller
         bildgebenden Verfahren
       • SWISSLAB Laborsystem
       •  Metavision Intensiv/Anästhesiesystem
       • SAP (FI, FI-AA, CO, MM, PM) Kaufmännische Verfahren 
       • MS Mail/Exchange Zentr. Fileservices - zentrale Datenablagen aller Clients des Klinikums
       • OS.5\ASH / Iternity Digitale Archivierung  und Dokumentenmanagement
       • Kommunikation/Datenaustausch
         intern, zwischen den Systemen (Egate-Kommunikationsserver)
         mit den externen Partnern wie Kostenträger, Geldinstitute und Einweiser u. Klinikverbund,
         MVZ, Teleradiologie und Telekardiologie Bildkommunikation mit ext. Partnern
       • für eine Vielzahl von Systemen für die Anwendungen aus Medizin, Verwaltung und Logistik

Weiterhin unterstützen und beraten wir bei der Planung dezentraler Systeme im medizinischen Bereich und F&L und bei Projekten.

Technische Schwerpunkte
       • Hochverfügbarkeitsumgebungen, Cluster (MS, Veritas, RAC)
       • Speichernetzwerk, Speichersysteme und Speicher-Virtualisierung (Datacore)
       • Datenbanken und Management (Oracle, MS-SQL, Sybase)
       • Servervirtualisierung (VMware Cluster)
       • Terminalservices und Clientvirtualisierung (VM-View)
       • Infrastruktur und Domäne (ADS Services), Fileservices,  Mailservices  (Exchange) 
       • Kommunikation und Schnittstellen (Mirth, SST, AIF, Chrono)
       • Monitoring und Überwachung (Adaptoview/Icinga)
       • Datensicherung und Recovery (Dataprotector 6.0, RMAN, SAP-u. DB-Integrationen, BTD,
         SNAPs, synth. Fullbackup, Veeam  Backup u. Recovery für  virtuelle Umgebungen)

Funktionen und Themen
      • Testumgebungen
      • Windows ADS, Security,delegierte Administration
      • Virenschutz (SOPHOS), Patchmagement (WSUS)
      • Drucksysteme
      • Datenschutz, Objektschutz
      • RZ Infrastruktur (Klima, Strom, USV)
      • RZ Organisation u. Logistik
      • Dokumentation, SLA, Abnahme
      • Strategie, Planung und Beratung
      • Projekte
      • Rufbereitschaftsdienst