Fragen zu einzelnen Vorsorgeuntersuchungen

Wieso erhalte ich ein Erinnerungsschreiben für die Vorsorgeuntersuchung U4, obwohl die Untersuchungsfrist noch nicht vorbei ist?

Die Nachtoleranz der Vorsorgeuntersuchung U4 beträgt nur zwei Wochen. In dem kurzen Zeitfenster ist es nicht immer möglich einen Untersuchungstermin zu vereinbaren. Das Erinnerungsschreiben für die U4 wird daher bereits kurz vor Ablauf des regulären Untersuchungszeitraumes versendet.

Wieso werde ich zur U7a eingeladen, obwohl diese in unserem gelben U-Heft nicht existiert?

Mit der U7a wurde die Lücke von zwei Jahren zwischen den Vorsorgeuntersuchungen U7 und U8 geschlossen. Da diese Untersuchung erst im Juli 2008 zu den Vorsorgeuntersuchungen hinzugekommen ist, ist sie noch nicht in allen Untersuchungsheften aufgeführt. Die Ärztin / der Arzt Ihres Kindes hält jedoch ein Einlegeblatt für diese Untersuchung bereit.

Gibt es auch nach der U9 noch Kindervorsorgeuntersuchungen, die man wahrnehmen kann oder muss?

Es gibt noch die Vorsorgeuntersuchungen U10 (7. – 8. Lebensjahr), U11 (9. – 10. Lebensjahr), J1 (13. – 14. Lebensjahr) und J2 (16. – 18. Lebensjahr). Diese sind bisher aber nicht im Hessischen Kindergesundheitsschutz-Gesetz berücksichtigt, eine Durchführung ist jedoch sinnvoll.