PD Dr. med. M. Lindner

Über uns

Angeborene Stoffwechselerkrankungen sind seltene, von den Eltern vererbte oder durch Veränderungen des Erbguts im Patienten selbst entstandene Störungen. Sie können verschiedenste Wege des Auf- und Abbaus von Substanzen in unserem Körper treffen. Störungen des sog. Intermediärstoffwechels führen, wenn in schwerer Ausprägung vorhanden, oft akut bereits im Neugeborenenalter zu lebensbedrohlichen Symptomen, können aber auch erst später akute Krankheitszeichen hervorrufen.

Die Symptome sind oft unspezifisch und sind mit denen anderer Krankheiten, wie z. B. von Infektions- und Herzkrankheiten, zu verwechseln. Eine zunehmende Entwicklungsverzögerung, aber auch Störungen der Blutbildung, chronische Durchfälle oder ein schlechtes Gedeihen können auf einen angeborenen Stoffwechseldefekt hinweisen.

Da viele dieser Störungen heute so gut behandelbar sind, dass durch einen frühen Behandlungsbeginn die oft nicht umkehren Folgen verhindert oder gemildert werden, ist es wichtig die spezifische Diagnose schnell und zuverlässig zu stellen.

Spezielle diagnostische Verfahren werden daher in unserem Stoffwechsellabor angeboten.

In der Stoffwechselambulanz betreuen wir unsere Patienten in einem interdisziplinären Team aus speziell geschulten Kinderkrankenschwestern, Diätberaterinnen und Ärzten, die gemeinsam die Behandlung steuern, meist bestehend aus einer speziellen Diät und einer medikamentösen Therapie. Bei Bedarf stehen in unserer Klinik Krankengymnasten, Neuropsychologen und Spezialisten aus anderen Fachbereichen (z. B. Kardiologie) für evtl. notwendige zusätzliche Diagnostik zur Verfügung.
Sollte eine stationäre Behandlung notwendig werden, erfolgt die Behandlung der Patienten vorwiegend auf unserer interdisziplinären Station 32-3.

 

In eigener Sache

Die zentrale Terminvergabe für ambulante Patienten ist unter der

Tel. 069 - 6301-80400 erreichbar.

Alternativ können Sie die