104. Sitzung der Rhein-Main-AG für Nephrologie e.V. (Nieren- und Hochdruckkrankheiten)

 

 

Thema: Glomerulonephritis, Adipositas und Niere, Vorhofflimmern bei chronischer Niereninsuffizienz

 

17:15 Uhr 

Prof. Dr. H. Geiger
Einleitung und Moderation

 

17:20 – 18:00 Uhr 

Prof. Dr. T. Huber, Uniklinik Hamburg
Glomerulonephritis – Update zur Diagnostik und Therapie

 

18:00 – 18:40 Uhr 

Dr. R. Wendt / Klinikum St. Georg, Leipzig
Adipositas-assoziierte Nephropathie

 

18:40 – 19:20 Uhr 

Prof. Dr. G. Heine, Markuskrankenhaus Frankfurt
Orale Antikoagulation bei chronischer Niereninsuffizienz  und Vorhofflimmern
                                                                                                                                                                   

19:20 Uhr 

Diskussion mit anschließendem Buffet                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

Dienstag, 07. Mai 2019

Franz-Volhard-Hörsaal (Hörsaal 22-2), Haus 22

Universitätsklinikum Frankfurt

Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt

 

Der Antrag auf Zertifizierung bei der LÄK Hessen wurde gestellt.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter ( 0 69 / 63 01-55 55, FAX: 0 69/63 01-54 51 oder per E-Mail: christine.imhof@kgu.de zur Verfügung.

 

Hinweis für Ihre Terminplanung:

Unsere nächste Sitzung findet am Dienstag, 10.09.2019 um 17:15 Uhr im Haus 22, Franz-Volhard-Hörsaal (Hörsaal 22- 2), statt.

Die Inhalte der Fortbildung sind produkt- und dienstleistungsneutral. Es bestehen keine Interessenskonflikte des Veranstalters, der wissen-schaftlichen Leitung und der Referenten. Die Gesamtaufwendungen für die Veranstaltung belaufen sich auf ca. 5.000,-- €

 

Vorstand

Vorsitzender
Prof. Dr. med. H. Geiger 
Klinikum der JW Goethe-Universität Frankfurt am Main 
Medizinische Klinik III; Funktionsbereich Nephrologie 
Theodor-Stern-Kai 7; 60590 Frankfurt 
Tel.: 069 / 6301-5555 
Fax: 069 / 6301-5451 
h.geiger@em.uni-frankfurt.de

Vertreter
Prof. Dr. med. P. Grützmacher
St. Markus-Krankenhaus
II. Med. Klinik 
Wilhelm-Epstein-Straße 2, 60431 Frankfurt am Main 
Tel.: 069/9533-2571/2 
Fax: 069/9533-2774

Sekretär
PD Dr. N. Obermüller  
Klinikum der JW Goethe-Universität Frankfurt am Main 
Med. Klinik III; Funktionsbereich Nephrologie 

Schatzmeister
Prof. Dr. med. I. Hauser  
Klinikum der JW Goethe-Universität Frankfurt am Main 
Med. Klinik III; Funktionsbereich Nephrologie

Beiratsmitglieder
1.   Herr Dr. med. P.B. Bechstein
2.   Herr Dr. med. Ch. Betz
3.   Frau Dr. med. M. Bruns
4.   Frau PD  Dr.med. K. de Groot
5.   Herr Prof. Dr. med. W. Fassbinder
6.   Herr Dr. med. H. Fink
7.   Herr Dr. med. J. Geyer
8.   Herr Prof. Dr. med. J. Gossmann
9.   Herr PD Dr. med. O. Jung
10. Herr PD Dr. med. B. Krumme
11. Herr PD Dr. med. K. Latta
12. Herr Prof. Dr. med. T. Lenz
13. Herr PD Dr. med. Th. Mettang
14. Herr PD Dr. med. N. Obermüller
15. Herr Dr. med. Ch. Piper
16. Herr Prof. Dr. med. W. Riegel
17. Herr Dr. med. R. Roth
18. Frau I. Sachunsky
19. Herr PD Dr. med. A. Scheel
20. Herr Dr. med. F. Stöckl

Zielsetzung / Inhalte

(Auszug aus den Satzungen der Rhein-Main-Arbeitsgemeinschaft für Nephrologie)

Zweck der Arbeigsgemeinschaft ist die gemeinnützige wissenschaftliche Fortbildung und Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Nierenerkrankungen.

Innerhalb von 12 Monaten sollen 4 Vortragsveranstaltungen / Seminare durchgeführt werden, die die Schwerpunkte Nephrologie und Hypertonie betreffen. Wenn möglich sollte eine Seminarveranstaltung pro Jahr durch einen besonderen Vortrag eines exponierten Wissenschaftlers bzw. Klinikers stattfinden können, bei der gegebenenfalls die Verleihung eines Förderpreises durchgeführt werden kann.

Sämtliche Veranstaltungen der Rhein-Main-Arbeitsgemeinschaft für Nephrologie und Hypertonie dienen der Förderung der Allgemeinheit und dabei insbesondere der Fortbildung und Weiterbildung von Krankenhaus- und niedergelassenen Ärzten aus verschiedensten Disziplinen der Medizin. Die im Rahmen von Vortragsveranstaltungen sowie theoretischen und praktischen Seminaren abzuhandelnden Fragestellungen umfassen grundsätzlich interdisziplinäre Problemstellungen.

Mitgliedschaft

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft kann jeder Arzt / Ärztin oder Wissenschaftler/in werden, der/die sich für die Nephrologie und Hypertonie interessiert. Die Aufnahme erfolgt durch den Vorstand.
Einen Antrag auf Mitgliedschaft können Sie über das Sekreariat von Herrn Prof. Geiger anfordern. Anschrift: Universitätsklinikum  Frankfurt, Sekretariat Prof. Geiger, Funktionsbereich Nephrologie, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt / M., Tel. 069/6301-5555, FAX 069/6301-5451, christine.imhof@kgu.de

Die Mitgliedsbeitrag ist zunächst auf 20 Euro / Jahr festgesetzt.

Sponsoring

Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung bei den Firmen Amgen GmbH, Fresenius Medical Care GmbH, Gambro Hospal GmbH, Alexion Pharma Germany GmbH, Astellas Pharma GmbH, Bristol-Meyer Squibb GmbH & Co. KGaA.