Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

derzeit muss, aufgrund der Coronavirus-Pandemie, auch die Versorgung der Patienten der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Frankfurt weiterhin an die gegebene Situation dynamisch angepasst werden.
 
„New Normal“ ab dem 02.06.2020
In enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Vorstand wurde eine stufenweise Rückkehr ins Haupthaus 23 am Universitätsklinikum Frankfurt (UKF) zum so genannten reduzierten „New Normal“-Regelbetrieb unter Beachtung der gültigen hessischen/ UKF Hygienemaßnahmen zum Patienten- und Mitarbeiterschutz erarbeitet. Für weitergehende Informationen verweisen wir auf die Homepage des UKF.
Konkret beinhaltet das für die Durchführung des ambulanten Klinikbetriebs die Notwendigkeit eines reduzierten Terminangebots, Mitführen eines „Einladungsscheins“ sowie die allgemeinen Corona-Pandemie Hygienevorschriften (Verwendung von Mund-Nasenschutz, Mindestabstand etc.). 
Diese Vorsichtsmaßnahmen gelten selbstverständlich auch für alle stationären Patient/innen. Zusätzlich erfolgt hier bei jedem zu operierenden Patienten ein Corona Screening Test, der nicht älter als 4 Tage vor geplanter OP durchgeführt wird. Hier können die niedergelassenen Kolleg/innen Ihre Patienten und uns signifikant unterstützen, wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihre Patienten entsprechend mit einem aktuellen Corona Screening Test zu uns schicken. Aktuell erarbeiten wir ein OP-Einbestellungskonzept, welches die OP-Prämedikation 4 Tage vor geplanter OP abbildet. 
 
Ambulanz und Spezialsprechstunden
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass ab dem 02.06.2020 für die ambulant-elektive Patientenversorgung unsere Spezialsprechstunden wieder zur Verfügung stehen. Wir bieten täglich 2 Spezialsprechstunden an. Die Sprechstundenübersicht ist unserer Webseite zu entnehmen. Hierfür können Sie -wie zuvor- telefonisch Termine vereinbaren. 
 
Operatives Spektrum und stationäre Versorgung
Ebenfalls ab dem 02.06.2020 können wir Ihnen -im reduzierten Betrieb- unser gesamtes operatives Spektrum inklusive daVinci- und Laser-Chirurgie anbieten. Ab Mitte Juni 2020 hat unsere Klinik eines der ersten Super Pulse Faser-Laser Systeme deutschlandweit für die Stein- und Prostatabehandlung zur Verfügung. 

Die stationäre Versorgung von urologischen, COVID-19-negativen Patienten wird zukünftig im Haus 11, Station 11-3 in 2-Bettzimmern erfolgen. Durch die unmittelbare Nähe zu unserer Poliklinik ist ein reibungsloser Ablauf in der Versorgung der stationären Patienten gewährleistet.
 
Notfallversorgung
Die notfallmäßige Versorgung von Patienten erfolgt weiterhin über die Zentrale Notaufnahme im Haupthaus 23C. 
 
Wir danken allen niedergelassenen Kolleg/innen und allen Patient/innen für die entgegengebrachte Solidarität und Verständnis.