Wofür wird ein Port benötigt?

Ein Port wird meistens im Rahmen der Chemotherapie implantiert, um einen sicheren und zentralen Gefäßzugang zu gewährleisten.

Ein großer Vorteil dieses Portsystems ist, dass eine schmerzhafte und oft schwierige periphere Kanülenanlage entfällt.

 Auch werden durch den Portkatheter die peripheren Venen am Arm geschont , denn das Chemotherapeutikum wird zentral in einer großen Vene optimal mit dem Blut vermischt. So treten keine schmerzhaften Reizungen der Venen auf.

Ein Portkatheter kann auch im Rahmen einer parenteralen Ernährung sinnvoll sein.

Wir arbeiten eng mit den Onkologen, Hämatologen und den anderen Disziplinen des Universitätsklinikum