Der diabetische Fuß

Der sogenannte diabetische Fuß ist eine häufig vorkommende Komplikation der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus). Hier kommt es zu einer chronischen Entzündung, die durch die diabetische Neuropathie (Nevenschädigung) und Mikroangiopathie (Schädigung der kleinsten Blutgefäße) begünstigt werden. Auslöser ist oft eine Bagatellverletzung oder ein mechanischer Schaden durch eine Fehlbelastung des Fußes. Als Folge können sich selbst kleine Verletzungen oder Druckstellen zu großflächigen Wunden auswachsen, die oft erst spät bemerkt werden und die sich leicht entzünden. 

Das diabetische Fußsyndrom tritt vor allem bei einem langjährigen, schlecht