Klinische Virologie und Labordiagnostik

Das Institut für Medizinische Virologie bietet ein umfangreiches Repertoire an Untersuchungsmethoden für die Diagnose und Verlaufsbeurteilung von Virusinfektionen an. Das Spektrum der angebotenen Tests umfaßt alle wesentlichen virusdiagnostischen Parameter aus den Bereichen Elektronenmikroskopie, Erregerisolierung, Infektionsimmunologie, Molekularbiologie und Genotypisierung. Der Bereich Virusdiagnostik ist akkreditiert nach DIN EN ISO 15189:2014 und zusätzlich zertifiziert nach ISO 9001:2015 sowie GMP (siehe "Qualitätsmanagement"). Prof. Dr. Sandra Ciesek und Prof. Dr. Holger F. Rabenau wurden vom Regierungspräsidium Darmstadt als angemessen ausgebildete Personen gemäß § 20 b Abs. 1 Nr. 1 AMG benannt.

Das Institut ist zeitgleich Referenzstelle für die infektionsserologische und molekularbiologische Virusdiagnostik in Deutschland (INSTAND-Ringversuche). Das Institut erhält jährlich über 60.000 Einsendungen aus den Ambulanzen und Kliniken des Universitätsklinikums Frankfurt und von anderen Ärzten. Als Mitglied des überregionalen "Kompetenzzentrums für hochpathogene  Infektionserreger" (KHPI) übernimmt es virologische Analysen in seinem Hochsicherheitslabor.

Hinweise zur Testauswahl, Materialentnahme und Transport bei organbezogener Symptomatik entnehmen Sie bitte dem "Leistungsverzeichnis".

Probenannahmezeiten sind Montag bis Freitag von 07:30 - 18:00 Uhr sowie am Samstag von 09:30 - 13:00 Uhr.

Unsere Mitarbeiter bieten neben der Labordiagnostik auch einen umfassenden Konsiliardienst an. Zur virologischen Beratung, Befundabfrage und Befundinterpretation erreichen Sie uns unter +49 69 / 6301-6291; bei zeitlich kritischen virologischen Notfällen erreichen Sie uns außerhalb der Dienstzeiten, an Wochenenden sowie an Feiertagen unter: +49 151 / 17 19 2073 (intern: 17-1384).