HYDROCEPHALUS FORUM 08. bis 10. Juni 2017 Dorint Hotel | Frankfurt-Oberursel

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das vom 8.-10. Juni 2017 stattfindende Hydrocephalus Forum in Oberursel bei Frankfurt eilt mit schnellen Schritten heran und es ist den Firmen Aesculap AG und Christoph Miethke GmbH & Co. KG sowie uns eine große Freude, Ihnen das Programm zukommen zu lassen.

Der diesjährige Beitragsschwerpunkt steht unter dem Gesichtspunkt, dass der Hydrocephalus nicht nur eine Erkrankung ist, die Kinder und Erwachsene befallen kann, sondern auch eine, die Patienten häufig ein Leben lang betrifft. Hierzu ist das Hauptthema des Hydrocephalus Forums, die Versorgung des kindlichen Hydrocephalus so zu gestalten, dass Patienten auch im Erwachsenenalter einen Nutzen der initialen Therapie erfahren.

Am ersten Tag, dem Pre Congress, werden zunächst die Grundzüge einer Shunt-Operation und der Ventilformen diskutiert. Am zweiten Tag werden die Besonderheiten des kindlichen Hydrocephalus besprochen; unter anderem auch Seltenheiten, wie das Auftreten von epileptischen Anfällen. Der zweite Teil widmet sich dann dem Hydrocephalus des Erwachsenenalters. In einer Round-Table-Diskussion sollen beide Hydrocephalusformen thematisch zusammengeführt werden und ein möglicher Nutzen der Versorgung von Kindern mit Anti-Siphon-Devices, im Hinblick auf das Erwachsenenalter, diskutiert werden. Den Alternativen der Shunt-Therapie wird ebenfalls viel Raum eingeräumt. So wird die Ventrikolozisternostomie im Hinblick auf Langzeiterfolge bis hin zur Verwendung von Robotern zur Endoskopführung erörtert.

Das Hydrocephalus Forum schließt am dritten Tage mit Workshops zum Thema Ventileinstellung sowie Ventrikolozisternostomie und dem Ausblick auf zukunftsweisende Entwicklungen.

Wir wünschen Ihnen einen hochinteressanten und anregenden Kongress.

Ihr

Prof. Dr. med. Volker Seifert                         Privatdozent Dr. med. Thomas Freiman