Lehre

Das Querschnittsfach Infektiologie ist aufgrund seiner hohen Relevanz in fast allen Subdisziplinen der Medizin für die Studierenden von großem Interesse. Aufgrund der eher begrenzten Zahl an Infektiolog*innen in Deutschland sieht die Infektiologie sich an vielen Standorten mit einem Nachwuchsproblem konfrontiert. Daher ist es uns ein großes Anliegen, der Infektiologie unter den Studierenden mehr Sichtbarkeit zu verleihen und Nachwuchs frühzeitig in die klinische und wissenschaftliche Ausbildung zu integrieren. Dies möchten wir sowohl über unsere Vorlesungsinhalte, als auch über die frühe Integration der Studierenden in Klinik und Forschung erreichen.

Die Infektiologie als internistisches Fach beteiligt sich an den Lehrveranstaltungen des Fachbereiches Medizin. Hierbei wird besonderer Wert auf die Vermittlung von Wissen über Infektionserkrankungen und deren diagnostische, therapeutische, aber auch epidemiologische und hygienische Aspekte gelegt.

Den Studierenden soll möglichst praktisch orientiertes Wissen zu diesen Erkrankungen vermittelt werden. Neben der Möglichkeit auf der Infektionsstation oder der Ambulanz für Tropenmedizin zu famulieren, bietet die Abteilung die Ringvorlesung „Tropenmedizin und spezielle Infektiologie an“, welche auch als Wahlpflichtfach anerkannt ist.

Die Infektiologie des Universitätsklinikums Frankfurt beteiligt sich aktiv am Mentorenprogramm der „Jungen Infektiologen“ der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI): www.junge-infektiologen.org/studieren/mentorenprogramm/

Kontakt

PD Dr. med. Timo Wolf, e-mail: timo.wolf@kgu.de
Lehrbeauftragter: Dr. med. Gundolf Schüttfort